Handwerker- und Apfelsonntag



Im Kreismuseum Syke findet am Sonntag, 15.10.2017 von 10-18 Uhr ein großer Handwerker- und Apfelsonntag statt.

An den Maschinen und in den Werkstätten des Museums herrscht Hochbetrieb. Museumsschmied Peter Steinke hat das Schmiedefeuer entfacht, der Müller Hans-Hermann Bohlmann die hand- und motorbetriebenen Grütz- und Schrotmühlen im Wührdener-Speicher und die Museumsdrucker im Ackerbürgerhaus die Druckmaschine von 1937 betriebsbereit gemacht. Die Sägemeister am Horizontalgatter von 1907 haben einen dicken Baumstamm aufgelegt, den sie zu Bohlen verarbeiten. Dies funktioniert nur mit Hilfe des historischen Schleifringmotors, den die Museumsgäste durch eine Scheibe in Funktion beobachten können. Auch die Sattlerei und die Schuhmacher-Werkstatt sind im wahrsten Sinne des Wortes belebt. Malermeister Uwe Heusmann wird anhand zahlreicher Werkzeuge Holz- und Marmorimitationen im Entstehungsprozess demonstrieren. Korbflechter Hermann Schulenberg bringt wieder ein ganzes Sortiment an Körben mit und wird den Besucherinnen und Besuchern die Kunst des Flechtens vorführen.

Rechenmacher, Besenbinder, Seiler und Stuhlflechterin lassen sich ebenfalls bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen.
Die Museumsbäcker haben den Steinbackofen angeheizt und liefern den ganzen Tag über frisches Brot und Stuten.

Auf der Museumsdiele bestimmt die Bassumer Pomologin Ariane Müller die Sorten der von den Besuchern mitgebrachten Äpfel. Für eine genaue Sortenbestimmung sollten 4-5 Äpfel einer Sorte mit Stiel mitgebracht werden. Auf den Tischen finden sich Beispiele von über 200 historischen Apfelsorten.

Im Kindermuseum bauen die Museumspädagoginnen mit den kleinen Besuchern Holzautos und in der Landwirtschaftsscheune werden Pellkartoffeln mit Quark angeboten. Sommergarten und Museumsdiele bieten für das leibliche Wohl Bratwurst, Kaffee, Kuchen und kalte Getränke.
Für die kleinen und großen „Naschkatzen“ gibt es Süßes in Tante-Emmas-Laden.

Letztmalig in diesem Jahr bietet Johann Lindhoff seine beliebten Pferdewagenfahrten durch das Friedeholz an. Treffpunkt ist um 14.00 Uhr das Friedeholz gegenüber vom Museum.
Hierfür bedarf es einer vorherigen Anmeldung unter 04242-1293.

 
Termin 15.10, 10:00 Uhr
 
Eintritt Nur Museumseintritt