"JUNGS!- Sachen, Bilder, Erinnerungen - Jungenjahre 1945-1975 in der Region zwischen Weser und Hunte.

Führung durch die Ausstellung am 16. Juli um 15.00 Uhr mit der Kuratorin Elsbeth Kautz. (Geschichts- und Kulturwissenschaftlerin)

Das Kreismuseum Syke verfügt über eine umfangreiche Sammlung an Sachen von Kindern und Jugendlichen. Spielzeug von Jungen wie Eisenbahnen und Rennbahnen, Bauernhöfe und Spielzeugautos sind im Bestand. Schuljungen spielten mit Technikbaukästen, große Jungs bauten Musikanlagen zusammen oder schraubten an ihrem Moped. Zahlreiche Leihgaben wie Schallplatten vervollständigen die Ausstellung.
Mehrere Zeitzeugen steuerten ihre Erinnerungen bei. Sie erzählten von ihrer Kindheit und Jugendzeit. Sie berichteten von ihrem schulischen und beruflichen Werdegang und von prägenden Erlebnissen. Auf Texttafeln sind ihre Erinnerungen festgehalten. Sie ergänzen die Fotos und Exponate.
In der Zeitspanne von 1945 bis 1975 hat sich politisch, wirtschaftlich und gesellschaftlich vieles verändert. Die Rolle der Geschlechter musste neu ausgehandelt werden. Viele Bauernhöfe waren als Familienbetriebe nicht mehr rentabel. Manche wurden im Nebenerwerb weiterbetrieben. Die Bauersfrau versorgte den Hof. Der Mann nahm eine Erwerbsarbeit auf. Die Söhne erlernten ein Handwerk.
Fotos aus dem Bildarchiv und von Zeitzeugen dokumentieren die Geschichte von Kindern und Jugendlichen in der Region zwischen Weser und Hunte. Sie zeigen kleine Jungen beim Spielen drinnen und draußen, Schuljungen bei der Einschulung und Schüler auf Klassenfahrten. Fotos aus der Teenagerzeit, der Zeit bei der Bundeswehr und in der Ausbildung runden die Lebensphasen der Heranwachsenden ab.

 
Termin 16.7 - 22.10
 
Ort Sonderausstellungsraum