Frühlingsmarkt mit Backtag und Pflanzenmarkt



Im Kreismuseum Syke findet am Sonntag, 22. April 2018 von 11-18 Uhr der große Frühlingsmarkt mit Backtag und Pflanzenmarkt, zahlreichen Handwerksvorführungen, Mitmachaktionen und vielen Tieren statt.

Über 30 große und kleine Pflanzenstände beleben mit ihren Blumen, Stauden, Sträuchern, Gartenutensilien und vielem mehr das frühjahrsgrüne Gelände des Kreismuseums Syke.
Mit ihren Ständen sind auch einige Direktvermarkter wie unter anderem die Hofkäserei Bünkemühler, der Hof Bockhop aus Graue und die Imkerei Finkenstädt vertreten. Frühlingsdekoration für Haus und Garten, Holzarbeiten im Shabby-Style, Gartenstelen, Eisenarbeiten, Nistkästen und Insektenhotels bereichern das Angebot, ebenso wie die Seifenmanufaktur von Susanne Helms aus Syke-Barrien. Fair gehandelter Kaffee und Schokolade findet sich am Stand von Kerstin Fröhling vom Fröhlingsmarkt in Kirchlinteln.
Unter den Pflanzenmarktteilnehmern ist in diesem Jahr auch die NABU- Kindergruppe. Zur Zeit führt diese ein Kleiber-Projekt durch und verteilt Nistkästen und Haselnusssträucher, um die Ansiedlung des Kleibers zu fördern.

Beide Steinbacköfen sind in Betrieb und liefern leckere Brote und Stuten. Auf dem Museumsgelände tummeln sich Schafe und Hühner. Nicht nur die Kleintiere, sondern auch die Kaltblutpferde lassen sich von den kleinen Gästen gerne streicheln. Im Wald direkt hinter dem Museum zeigen diese schweren Kaltblutpferde das Rücken von Baumstämmen wie in früheren Zeiten.

Dort an der Gartenpforte zum Krendel ist auch um 11.00 und um 14.00 Uhr der Treffpunkt zu den einstündigen unterhaltsamen und lehrreichen Kräuterwanderungen durch den Krendel mit der Heilpflanzenexpertin Sabine Kratzer vom Heilpflanzengarten Scholen 53 e.V.

Alle historischen Maschinen und Werkstätten des Museums sind an diesem Tag in Betrieb. In der Museumsschmiede wird gehämmert, mit den Hand- und Motormühlen Korn gemahlen, am Sägegatter von 1907 ein Baumstamm zu Brettern gesägt und im Ackerbürgerhaus an der Victoria-Druckmaschine zeigen die Museumsdrucker Wolfgang Brosen und Lutz Harjes die alte Buchdruckkunst. Sattler, Schuhmacher, Stuhlflechterin, Drechsler, Seiler, Besenbinder und Rechenmacher sind weitere Handwerker, die ihre alten Künste zeigen und auch zum Mitmachen einladen.

Die Museumspädagoginnen gestalten mit den kleinen und großen Museumsgästen Rosenkugeln und Seife. Mitmachen heißt es auch beim Buttern mit dem Stampfbutterfass. Geöffnet ist auch der Tante-Emma-Laden.

Auf der Diele, im Sommergarten und an den verschiedenen Ständen gibt es Kaffee, Kuchen, Waffeln, Softeis, Flammkuchen, Kaltgetränke und Bratwurst.

 
Termin 22.4, 11:00 Uhr
 
Eintritt Nur Museumseintritt