"La joie de vivre-die Lebensfreude". Nicole Clöer. Malerei ab 2017.

Ausstellungseröffnung am Sonntag, 8. April um 15.00 Uhr

Nicole Clöer Vita

22.6.1969 geboren in Bremen
1988—1989 Studienaufenthalt in Paris, Frankreich.
1992—1999 Studium der Freien Kunst, Kunstakademie Münster.
1996 Meisterschülerin bei Prof. H.-J. Kuhna.
1999 Akademiebrief mit Auszeichnung.
2000 1. Staatsexamen Romanistik/ Kunstpädagogik.
1999—20001 Meisterschülerzeit.
2003 2. Staatsexamen.
2010 Ernennung zum Ehrenmitglied Kunstakademie Saint Louis. Französisch Polynesien.

Ab 2001 Ausstellungstätigkeiten im In– und Ausland (Auswahl):

2008 Familie im Blick, Museum Villa Stahmer, Georgsmarienhütte
Internationale Wekstattwoche, Radom, Polen
2009 Art en capital, Grand Palais, Paris, Frankreich
Internationale Werkstattwoche, Bad Ischl, Österreich
Dialogue Européen, Château Villemomble, Frankreich
2010 Salons libres, Schloss Schönbrunn, Österreich
2015 Art Dubai, London
2016 Salons libres, Galerie du Vert Galant, Paris, Frankreich
Mir ist so dada im Kopf, Berlin, Köln, Zürich
A very small size, Lessedra gallery, Sofia, Bulgarien
2017 Salons libres, Palastgalerie, Berlin
Positionen zeitgenössischer Malerei, Berlin

Einzelausstellungen (Auswahl):
2014 Im Stil der Jugend, Rathaus Grasberg
2016 Farben der Natur, Rathaus Barnstorf
2017 Der Frühling lässt sein blaues Band..., Rathaus Diepholz


„Farbe ist Leben, denn eine Welt ohne Farben erscheint uns wie tot“
( Johannes Itten)
„Farben sind Strahlungskräfte, Energien, die auf uns in positiver oder negativer Weise einwirken, ob wir uns dessen bewusst sind oder nicht.?sagt wiederum Johannes Itten. Das Thema der Farbe spielt im Werk der Malerin Nicole Clöer eine entscheidende Rolle. Unser Farbempfinden und die Bedeutung der Farben sind dann auch kulturell geprägt. Und so kann Farbe für jeden Einzelnen etwas ganz anderes bewirken. Farben können stimulieren, Faszination auslösen, der sich kaum jemand entziehen kann. In der Kunst und der Malerei erhalten Farben jedoch ihre grüßte Freiheit und erfüllen den Raum mit einer ganz anderen Realität: der unendlichen Vielfalt des menschlichen Lebens.

Dr. Wiebke Steinmetz, Kulturhaus Müller, Ganderkesee.

 
Termin 8.4 - 21.5
 
Ort Ackerbürgerhaus