Nahrungspflanzen und -Gehölze für Insekten und Vögel. Vortrag von Bärbel Schröder

In Kooperation mit der Volkshochschule des Landkreises Diepholz.

"Insektenfreundliche Gärten – Nahrungspflanzen und Gehölze für Insekten und Vögel".
Ein Vortrag von Bärbel Schröder - Diplom-Biologin, Heilpraktikerin und Kräuterexpertin.

Der Vortrag will den Zuhörern nahebringen, welch immensen Wert die Insekten für die Natur und uns Menschen haben. Fast 90 Prozent aller Pflanzen sind für Ihre Fortpflanzung zumindest teilweise auf Insekten angewiesen. Dazu zählen wichtige Nutzpflanzen – die menschliche Ernährung ist abhängig von dieser Bestäubungsleistung. Doch Insekten sichern nicht nur unsere Ernährung. Zahlreiche der heimischen Vogelarten fressen hauptsächlich Insekten und benötigen diese zur Aufzucht der Jungvögel. Insekten sind für die biologische Vielfalt, funktionierende Ökosysteme und unser Überleben einfach unersetzlich. Umso alarmierender sind die Zahlen zum Insektensterben in den letzten 30 Jahren: Aktuelle Untersuchungen verzeichnen einen Rückgang von Fluginsekten um bis zu 80 Prozent.
Um den Insektenschwund zu stoppen, kann jede(r) auch im Kleinen etwas tun, zum Beispiel im Garten oder auf dem Balkon. Mit Pflanzen wie zum Beispiel Lungenkraut, Melisse, Minzen, Sonnenhut locken wir Insekten in den Garten und Vögel finden in einer Naturhecke aus Holunder, Weißdorn, Pfaffenhütchen, Liguster und anderen einen reich gedeckten Tisch. Und auch Wildpflanzen wie unter anderem Brennessel, Löwenzahn, Karde und Steinklee sollten im Garten wachsen, um für ein natürliches Gleichgewicht zu sorgen. Viele dieser Pflanzen sind auch für uns Menschen von gesundheitlichem Nutzen. Neben Tipps zur Gestaltung eines naturnahen Gartens, erleben die Teilnehmer die farbenprächtige Welt von Schmetterlingen, Insekten und Pflanzen durch wunderschöne Naturaufnahmen. Nach dem Vortrag können einige der vorgestellten Pflanzen erworben werden.

 
Termin 17.10 - 0
 
Eintritt 6,00 Euro
 
Ort Museumsdiele