Gaststätten im heutigen Landkreis Diepholz vom 17. Jahrhundert bis heute.

Ausstellungseröffnung am Sonntag, 7. Juli um 15 Uhr

Das Projekt „Gaststätten im Landkreis Diepholz“ des Kreisheimatbundes Diepholz und des Kreismuseums Syke bewegt sich mit großen Schritten in Richtung Zielgerade. Der Projektmitarbeiter Heinz Feldmann hat mittlerweile mehr als 560 verschiedene Datensätze in die für das Projekt eingerichtete Datenbank im Kreismuseum Syke eingepflegt. Die Datensätze enthalten neben den Fragebögen, die Ehrenamtliche des Kreisheimatbundes aus Zeitzeugeninterviews erstellt haben, weiteres Material, wie Fotos, Schriftquellen oder Literatur über verschiedene Gaststätten aus allen Regionen des heutigen Landkreises Diepholz. Auf der Basis dieser Quellen, die von Heimatvereinen, Geschichtswerkstätten, Archiven oder Heimatforschern zur Verfügung gestellt wurden, entstehen derzeit zum Gaststättenprojekt im Landkreis Diepholz unter der Mitwirkung des Historikers und Projektmitarbeiters Ralf Weber eine umfangreiche Wanderausstellung, die hier im Kreismuseum Syke ihren Anfang finden wird, bevor sie dann an verschiedenen Orten des Landkreises zu sehen ist, sowie eine reichbebilderte Publikation und eine etwa einstündige DVD. Dabei finden Gaststätten aus verschiedenen Zeiten, vom 17. Jahrhundert bis heute, und aus sämtlichen Samtgemeinden, Einheitsgemeinden und Städten des Landkreises Berücksichtigung. Es werden darüber hinaus nicht nur Gaststätten vorgestellt, sondern auch verschiedene Themen aufgegriffen, wie beispielsweise die historische Entwicklung der Gaststätten, die Mäßigkeitsbewegung, das Vereinswesen und die Gaststätten oder die Bedeutung der Gaststätten für die Ortschaften. Das Projekt liefert letztlich sowohl den aktuellen Forschungsstand zum Gaststättenwesen im Landkreis Diepholz, als auch einen allgemeinen Überblick über bedeutende Gaststätten unserer Region. Die Ausstellungseröffnung findet am 7.7.2019 um 15 Uhr statt.

Foto: Filgedamm's Gasthaus in Wehrbleck, Samtgemeinde Kirchdorf, 1940er Jahre. Zur Verfügung gestellt von Markus Kellermann.

 
Termin 7.7 - 15.9
 
Ort Sonderausstellungsraum