REGIALOG XIX

"Schatzwanderweg". Im Ortsteil Leerßen der Stadt Syke wurde 2011 ein vielteiliger bronzezeitlicher Goldfund bei den Grabungen zur NEL-Pipeline entdeckt, der vielen als Sensationsfund gilt. Teile davon sollen wahrscheinlich ab 2018 in einem Anbau an das Kreismuseum Syke gezeigt werden, die Stadt Syke möchte ihn durch die Wanderrouten zum und vom Fundort touristisch vermarkten.

Erstellt wird im REGIALOG-Projekt eine oder mehrere Wanderrouten, auf denen zu Fuß oder per Rad das Gebiet rund um Syke zum Thema Gesseler Goldschatz erforscht werden kann. Es werden mehrere Themenschwerpunkte gesetzt, dabei sollen die einzelnen Routen verbunden werden, auf denen sich dann z.B. sogenannte Schatzpunkte befinden. Geplant ist auch, ein Paket extra für Kinder zu integrieren.